background

Schmerztherapie nach
Liebscher & Bracht

Wie kann Schmerztherapie mir helfen?

Die Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht ist eine natürliche manuelle Therapieform, die von Roland Liebscher-Bracht und seiner Frau Dr. med. Petra Bracht über 30 Jahre entwickelt wurde, um Patienten dauerhaft von ihren Schmerzen befreien zu können.

Ein Großteil der Schmerzen (ca. 90%) entstehen durch einseitige Bewegungsmuster, da wir im Alltag immer weniger unsere zur Verfügung stehenden Bewegungswinkel nutzen. Dies führt zu muskulär-faszialen Verspannungen.
Die Faszien „verfilzen“ - die Muskeln „verkürzen“.

Die Muskelgegenspieler (Antagonisten) versuchen nun mit entgegen gerichteter Zugspannung diesen Misstand auszugleichen. Rezeptoren an der Knochenhaut lösen im Gehirn einen sogenannten Alarmschmerz aus, um Gelenkstrukturen so vor dem zu hohem Druck zu schützen.

Bei der Osteopressur nach Liebscher & Bracht werden bestimmte Alarmschmerz-Rezeptoren in der Knochenhaut durch Druck stimuliert, um im Gehirn die muskulär-faszialen Verspannungsmuster zurück zu setzen. Infolge werden Gelenkflächen und Bandscheiben entlastet. Rezeptoren im Körper leiten dieses an das Gehirn weiter, wodurch der Alarmschmerz eingestellt werden kann.

Bereits die erste Behandlung gibt Aufschluss darüber, ob die Schmerzen auf muskulär-fasziale Fehlspannungen zurückzuführen sind und die Liebscher & Bracht-Therapie helfen kann.

Etwa 95% aller Patienten, die mit der Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht behandelt wurden, gehen anschließend komplett schmerzfrei oder erheblich schmerzärmer durch Leben. Um langfristig den Effekt dieser Therapie zu gewährleisten ist es wichtig das Bewegungsprofil, welches zu diesen Fehlspannungen geführt hat, zu hinterfragen und entsprechend zu verändern.

Durch spezielle therapeutische Rollmassagen und Engpass-Dehnungen, die sich auch zu Hause in den Alltag integrieren lassen, können sich muskulär-fasziale Spannungen normalisieren und somit eine dauerhafte Schmerzfreiheit erreicht werden.

Die Gelenke werden entlastet und so dem Gelenkverschleiß entgegen gewirkt. Durchschnittlich werden 2 bis 3 Behandlungen benötigt, in denen die Osteopressur wiederholt wird und der Patient die speziellen Engpass-Dehnungen sowie die Faszienrollmassage erlernt, um sich selbst schmerzfrei halten zu können.

Anwendungsbeispiele

Die Schmerztherapie kann für viele Arten von Schmerzen eingesetzt werden.

Erkrankungen des Bewegungsapparates

Schmerzen in den
Gelenken

Kopfschmerzen /
Migräne

background

Roland Liebscher zu Gast bei SternTV

Aromatherapie


Freude am Singen steht bei der Gesangstherapie im Mittelpunkt.

Im Ton- und Klangerleben öffnet sich unser innerer “Seelenraum“. Der Atemstrom kann sich frei in uns entfalten, sodass die Selbstheilungskräfte auf sanfte Weise angeregt werden und sich angestaute Blockaden im Organismus lösen...

WEITERE INFORMATIONEN

Gesangstherapie


Aromatherapie ist ein Spezialgebiet der Arzneipflanzenkunde.

Sie widmet sich vor allem der Wirkung von ätherischen Ölen auf den menschlichen Organismus. Je nach Rezeptur wird z.B. Stoffwechsel gefördert, die Durchblutung angeregt, das Immunsystem gestärkt oder die Wundheilung unterstützt...

WEITERE INFORMATIONEN